Brutto-Netto-Rechner, Teilzeitrechner

Berechnen Sie mit der einfachen Version meines Gehaltsrechners schnell Ihr Nettoeinkommen für die Jahre 2016 bis 2019, Brutto und Netto bei Teilzeit oder den Nettozuwachs bei einer Gehaltserhöhung. Die Vorgaben in diesem Brutto-Netto-Rechner sind Renten-und Krankenversicherungspflicht. Der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung ist wählbar.

Ihre Angaben
Bruttolohn
Ihre Steuerklasse

Kirchensteuer

Krankenversicherung gesetzlich 14,6%
Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung
%
Ihr Geburtsjahr

Sie haben Kinder?

Arbeitsplatz in

Arbeitzeit pro Woche
Stunden

Ihr Ergebnis

Nettolohn


Rahmendaten

Beitragsbemessungsgrenzen
RV West:
RV Ost:
KV:
Beitragssätze
RV:
KV:
PV:
AV:


Mit den folgenden Erweiterungen erhalten Sie schnell und einfach, ohne die Daten im Rechner zu ändern, Informationen über den Nettoverzicht bei Teilzeit oder den Nettozuwachs bei einer Gehaltserhöhung.


Nettoverzicht bei Teilzeit

Berechnen Sie zuerst den Nettolohn bei Vollzeit mit dem normalen Nettorechner / Lohnrechner. Die Arbeitzeit pro Woche in Vollzeit wird aus dem Lohnrechner übernommen.
Ihre Angaben
Arbeitzeit pro Woche in Vollzeit!

Arbeitzeit pro Woche in Teilzeit
Stunden

Ihr Ergebnis
Teilzeitbrutto

Teilzeitnetto

Nettoverzicht


Nettozuwachs bei Gehaltserhöhung

Dieses Tool ist ein Online Gehaltsrechner für Arbeitnehmer, die wissen wollen, wie das Nettogehalt bei einer Gehaltserhöhung steigt. Berechnen Sie zuerst den Nettolohn bei Vollzeit mit dem normalen Nettolohnrecher.
Wenn Sie eine Gehaltsteigerung einstellen wird der monatliche Nettozuwachs sofort angezeigt! Da die Lohnsteuer progressiv ist, ist das Nettogehalt bei z.B. 50% der Arbeitszeit höher als 50% des Vollzeitnettos.
Ihre Angaben

Ihr Ergebnis
Bruttozuwachs:

Nettozuwachs:

Sozialversicherungen

Kinderlose Mitglieder der sozialen Pflegeversicherung müssen einen um 0,25 Prozentpunkte höheren Beitragssatz zahlen, wenn sie nach 1940 geboren oder über 23 Jahre alt sind. Der Arbeitgeberanteil bleibt unverändert. Für die Ausnahme von dieser erhöhten Zahlung gilt der Grundsatz: einmal "Eltern" - immer "Eltern".
Der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung war bis 2018 nur von den gesetzlich versicherten Arbeitnehmern zu tragen. Ab 2019 gilt die Parität, d.h. Arbeitgeber tragen die Hälfte des Zusatzbeitrags.


Sie wollen mehr wissen?

Nutzen Sie meinen Gehaltsrechner mit den zusätzlichen Berechnungen von
  • Geldwerter Vorteil
  • Faktorverfahren in der Steuerklasse IV
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Arbeitskammerbeitrag Saarland und Bremen
  • PV-Beitrag und KV-Beitrag getrennt bei privater Krankenversicherung
Impressum  Datenschutzhinweis
Weitere Rechner zum Thema Arbeit
Gehaltsrechner   Krankenversicherung   Arbeitslosengeld 1   Elterngeld   Firmenwagen   Minijob   Gleitzone   Krankengeld   Abfindung   Hartz4   Kindergeld   Kurzarbeitergeld   Lohnpfändung   Mindestlohn   Mutterschaftsgeld   Stundenlohn   Steuerklassen   Zeitwertkonto