Brutto-Netto-Rechner, Teilzeitrechner

Berechnen Sie mit der einfachen Version meines Gehaltsrechners schnell Ihr Nettoeinkommen für die Jahre 2016 bis 2018 (2019* mit Vorbehalt), Brutto und Netto bei Teilzeit oder den Nettozuwachs bei einer Gehaltserhöhung. Die Vorgaben in diesem Brutto-Netto-Rechner sind Renten-und Krankenversicherungspflicht. Der Zusatzbeitrag zur Krankenversicherung ist wählbar.

Ihre Angaben
Bruttolohn

Ihre Steuerklasse

Kirchensteuer

KV-Zusatzbeitrag

Ihr Geburtsjahr

Sie haben Kinder?

Arbeitsplatz in

Arbeitstunden pro Woche


Ihr Ergebnis

Nettolohn



Rahmendaten

Die Beitragssätze der Sozialversicherungen stehen im Ergebnisfeld.
Beitragsbemessungsgrenzen
RV West:
RV Ost:
KV:


Mit den folgenden Rechnererweiterungen erhalten Sie schnell und einfach, ohne die Daten im Gehaltsrechner zu ändern, Informationen über den Nettoverzicht bei Teilzeit oder den Nettozuwachs bei einer Gehaltserhöhung.
Berechnen Sie zuerst das normale Vollzeitnetto mit dem Gehaltsrechner.
Wählen Sie dann den Teilzeitfaktor! Der Nettoverzicht bei reduzierter Arbeitszeit wird automatisch angezeigt.
Wenn Sie eine Gehaltsteigerung einstellen wird der monatliche Nettozuwachs bei Vollzeit sofort angezeigt!


Teilzeitrechner

Ihre Angaben

Ihr Ergebnis
Arbeitszeit pro Woche

Teilzeitbrutto

Teilzeitnetto

Nettoverzicht


Gehaltserhöhung

Ihre Angaben

Ihr Ergebnis
Bruttozuwachs:

Nettozuwachs:


Änderungen 2016 bis 2019

Brutto-Netto-Rechner 2016
Der Grundfreibetrag wurde von 8472 € auf 8652 € angehoben.
Der Kinderfreibetrag wurde von 7152 € auf 7248 € angehoben.

Brutto-Netto-Rechner 2017
Der Grundfreibetrag wurde von 8652 € auf 8820 € angehoben.
Der Kinderfreibetrag wurde von 7248 € auf 7356 € angehoben.
Der Beitrag zur Pflegeversicherung wurde von 2,35% auf 2,55% angehoben.

Brutto-Netto-Rechner 2018
Der Grundfreibetrag wurde von 8820 € auf 9000 € angehoben.
Der Kinderfreibetrag wurde von 7356 € auf 7428 € angehoben.
Der Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung sinkt von 18,7% auf 18,6%.

Brutto-Netto-Rechner 2019 (mit Vorbehalt)
Der Grundfreibetrag wird von 9000 € auf 9168 € angehoben.
Der Kinderfreibetrag wird von 7428 € auf 7620 € angehoben.
Der Beitrag zur Arbeitslosenversicherung soll von 3,0% auf 2,5% gesenkt werden.
Der Beitrag zur Pflegeversicherung soll von 2,55% auf 3,05% angehoben werden.
Der Arbeitgeber übernimmt 50% des Zusatzbeitrags zur Krankenversicherung.


Sie wollen mehr wissen?

Nutzen Sie meinen Gehaltsrechner mit den zusätzlichen Berechnungen von
  • Arbeitslosengeld
  • Geldwerter Vorteil
  • Faktorverfahren in der Steuerklasse IV
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Arbeitskammerbeitrag Saarland und Bremen
  • Arbeitgeberbelastung
  • PV-Beitrag und KV-Beitrag getrennt bei privater Krankenversicherung

Weitere Rechner zum Thema Arbeit, Gehalt

Impressum  Datenschutzhinweis